• Patrick

1. Step - Begutachtung nach der langen Reise....

Es gab ja diesmal eine Einzellieferung für mich. :) Sonst kommen die Fahrzeuge per Sammeltransporter, aber scheinbar war der Durango zu groß dafür oder kein passender Sammel - LKW frei.


Das Abladen war dadurch weitaus schnell erledigt als sonst. Auch ein Pluspunkt :)

Mit dem Poster ist das Beast auch zum ersten Mal wieder zum Leben erwacht. Zum kurzen Rangieren hat das gepasst, allerdings hat es beim Unfall die Spannrolle vom Aggregateriemen abgerissen. Dadurch fehlt die Lenkunterstützung und die Lichtmaschine lädt nichts.





Die erste Begutachtung fällt auch ganz gut aus. Keine großen Beschädigungen am Fahrzeug und der Heckschaden sieht nach einem leichten Kontakt aus. Eher halb so wild.




Das Manko, was wieder mal ärgert: Der Durango ist teilzerlegt in die Auktion gegangen und kurioserweise sind alle Teile, welche Geld bringen, nicht mehr am / im Fahrzeug. Aber gut, kalkuliertes Risiko. Ich hatte eigentlich gehofft, dass solche Dinge wie der ACC Sensor noch da sind, aber Fehlanzeige. - Die Scheinwerfer, welche nicht mehr zu gebrauchen sind, liegen allerdings bei. :D


Aber eine Beschädigung gibt es immer am Fahrzeug, welche vorher nicht zu sehen war. Beim Best ist es diesmal der Knie - Airbag. Da hat wohl jemand versucht, die "Abdeckung" abzuhebeln und hat dann gemerkt, dass es ein Airbag ist. *sodumb*




Es gut nun also erstmal an die üblichen Arbeiten:

- Batterie erneuern

- Fehlerspeicher auslesen

- Bestandsaufnahme



© 2018 by JP Customs. Proudly created with Wix.com